© 2015 by Gianna Rutz aka. traveladdict
Alle Bilder und Berichte dürfen nur auf Anfrage veröffentlicht werden

 

Alkmaar Mühle

             ALKMAAR - CITY OF DREAMS



    DIE NIEDERLÄNDER

Die Sprache der Holländer ist vor allem für uns Schweizer extrem lustig, da sie sehr viele Ähnlichkeiten mit dem
Schweizerdeutschen 
aufweist. Wenn man eine Info von einem Einheimischen braucht, versteht dieser oftmals besser Deutsch als Englisch. 

Mir persönlich war es trotzdem wohler Englisch zu sprechen, denn jeder weiss ja wie Holland zu Deutschland (und umgekehrt) steht. :)

Mir fällt auf, dass in den Niederlanden nahezu jeder perfekt Holländisch spricht. Auch die „Ausländer“ unterhalten sich nicht in ihrer Muttersprache mit ihrer Familie. 

 

Wo eine Party steigt sind die Holländer nicht weit. Trotz der Aktivität wird im Gegensatz zu der Schweiz alle Arbeit sehr gemütlich und ohne Stress erledigt. Dies liegt aber nicht etwa daran, dass alle kiffen (was für die Mehrheit der Holländer übrigens ein nerviges Klischee ist) sondern, dass sie sich einfach für alles genug Zeit nehmen. 

Der Beweis dafür sind ihre liebevollen Einrichtungen und wunderschön gepflegten Gärten auf die sie ausgesprochen stolz zu sein scheinen.

 

Sie sind aufgeschlossen und überaus gesellig. Im Zug oder Tram schaut nicht jeder ins Handy oder hört Musik, sondern sieht aus dem Fenster und ist jederzeit für ein nettes Gespräch bereit. 

Die Holländer sind einfach ein aufgewecktes, lustiges und fröhliches Volk. 

 

 

    KLIMA/WETTER
 

Juli und August sind die beiden wärmsten und somit angenehmsten Monate Alkmaar zu bereisen. 

 

In den im Internet angezeigten Klimatabellen werden zwar nur eine Höchsttemperatur von 22Grad versprochen. 

Nachdem ich jedoch einst in Manhattan über Weihnachten 24 Grad erlebt habe, habe ich gelernt, dass man sich darauf nicht verlassen kann.

In Wirklichkeit erreichen die Temperaturen in Alkmaar ebenso wie bei uns bis zu 30 Grad.

 

Was man definitiv wissen muss ist, dass das Land vorwiegend windig ist und in seltenen Fällen auch ein Tornado über die Wiesen fegen kann. 

Das Wetter kann im Allgemeinen sehr wechselhaft sein. Wenn es mal regnet braucht man nicht gleich zuhause zu bleiben denn es kann gut sein, dass das Spektakel in 10min schon wieder vorbei ist und die Sonne durchdrückt. In den Seitentaschen der Fahrräder haben die Einheimischendeshalb meistens einen Regenschutz mit dabei.
                

    SEHENSWÜRDIGKEITEN 


Sehr bekannt ist der Käsemarkt welcher von April bis September jeden Freitag zwischen 10 bis 12.30 Uhr auf dem "Waagplein" stattfindet.

Alkmaar verfügt auch über sämtliche Museen, mit denen ich dich jetzt aber nicht langweilen will. 

Solltest Du dafür Interesse haben, klick dich am Besten unter tripadvisor.com ein und Du erhältst sofort einige Vorschläge.

Ansonsten lohnt es sich definitiv einfach seinem Instinkt zu folgen und das Städtchen zu Fuss zu entdecken. Auf diese Weise trifft man auf romantische kleine Wohngassen und diverse Shops im Landhausstil. Die schmalen Kanäle sind meiner Meinung nach viel schöner als diejenigen in Amsterdam.

 

Alkmaars Zentrum erreichst du, indem du vom Bahnhof aus (mit Blickrichtung zu den Häuschen, nicht zum Gleis) nach rechts läufst bis Du etwas entfernt eine weisse Brücke siehst. Wenn Du diese überquerst, bist Du bereits am Ziel angelangt.

Die Shopping- und Restaurantmeile befindet sich in- und um eine Strasse namens „Laat“. 

Die Auswahl der Shops wird dich (falls Du zu der moderneren Sorte gehörst) überraschen. Viele die es in Amsterdam gibt, findest Du auch hier und die Preise sind oftmals humaner. 

Nur die Öffnungszeiten musst Du beachten, denn in Holland sind die Geschäfte in der Regel von 09:00 bis 17:30 Uhr geöffnet. Montags öffnen die meisten Geschäfte erst gegen Mittag. An gewissen Orten (aber nicht an allen) gibt es auch einen Sonntagsverkauf. 

 

Solltest Du die „Laat“ nicht finden und aufgrund der Roaminggebühren Angst haben Google Maps zu benutzen, kannst Du dich auch zu einem Hotel begeben und ganz lieb nach einer Stadtkarte fragen. Bestimmt werden sie dir eine geben oder zumindest mit einer Wegbeschreibung weiterhelfen.

 

Fast den ganzen August findet in Alkmaar eine Kirmes mit Karussels, Lebensmittelständen usw statt. 

Es lohnt sich auf alle Fälle sich das einmal anzuschauen und sich dafür begeistern zu lassen.

 

    FÜR DIE SPORTBEGEISTERTEN
 

Da die Holländer so Fussballbegeistert sind, verfügt selbstverständlich auch Alkmaar über ein Fussballstadion. Und was für eins!

Der Souvenirverkäufer im Zentrum hat uns verraten, dass AZ Alkmaar am Abend ein Fussballspiel hätte und noch Tickets zu haben seien. 

Da mein Freund an dem Tag Geburtstag hatte, entschied ich mich mit ihm ins Stadion zu gehen und mir das Spiel mit ihm anzuschauen.

 

Ich bin wirklich nicht ein grosser Fussballfan, muss aber zugeben, dass die Stimmung in diesem Stadion überwältigend war und einen sofort mit in den Bann riss. Die Kraft der tausenden singenden Fans muss man meiner Meinung nach auch als Frau einmal miterlebt haben.

 

Solltest Du daran Interesse haben, schau doch mal unter http://www.az.nl/wedstrijden/1e-elftal wann das nächste Spiel stattfindet. 

Karten bekommst Du entweder beim Stadion oder direkt im Internet. 

Zum Stadion kommst Du ganz gemütlich mit dem kostenlosen Shuttlebus der hinter dem Bahnhof (nicht bei den Bushaltestellen!) fährt. 

Halte dort Ausschau nach einem alten Reisebus wie z.B. von KUONI und frag dann den Busfahrer ob es sich bei seinem Gefährt um den Shuttleservice zum Stadion handelt, denn die Busse sind leider nicht gekennzeichnet.

Zurück kannst Du ebenfalls gratis und wirst auf der selben Strassenseite wie du ausgestiegen bist wieder abgeholt.

 

 

 

    AUSFLÜGE AB ALKMAAR
 

Nach Amsterdam (Dauer ca. 30min):

Mit dem Zug ab Alkmaar Bahnhof nach Amsterdam Central (hin und zurück 14.70 Euro)

 

Nach Texel, eine wunderschöne Insel (Dauer ca. 1h):

Mit dem Zug zuerst ab Alkmaar nach Den Helder und ab dort mit der kleinen Fähre rüber nach Texel. (Hin und zurück ca.: 18.10 Euro)

 

Nach Rotterdam (Dauer ca. 1.5h):

Mit dem Zug ab Alkmaar nach Amsterdam Central und dort umsteigen. (hin und zurück 33.60 Euro)

 

Nach Utrecht (Dauer 1h 10min): 

Mit dem Zug ab Alkmaar Bahnhof direkt nach Utrecht. (hin und zurück 27.20 Euro)

 

Ans Meer - Egmond aan Zee (ca. 20min)

Mit dem Bus Nr. 165 ab der Alkmaarer Busstation am Bahnhof 

Das Billet muss im Bus gelöst werden und kostet ca. 8 Euro hin und zurück)

 

 


    ESSEN

Am Laat 143 gibt es einen guten Chinesen. Den Namen konnte ich mir leider nicht merken, Du wirst ihn aber nicht übersehen.

In der Nähe vom Bahnhof hat es einen Vietnamesen Namens Wok to Walk. Dieser ist sehr günstig und unglaublich gut.

 

Die Holländer sind Spezialisten wenn es um Käse, Süssigkeiten oder Pommes geht. 

Mein absoluter Favorit sind „Oliebollen“. Bei uns würde man die Dinger wahrscheinlich Quarkinis nennen, nur sind unsere nicht so lecker paniert. 

Du bekommst sie beim Bäcker oder vielleicht sogar im Supermarkt.

 

 

 

 

 

Fussballstadion Alkmaar

Oliebollen