© 2015 by Gianna Rutz aka. traveladdict
Alle Bilder und Berichte dürfen nur auf Anfrage veröffentlicht werden

 

Sa Calobra

Es Trenc Salzauffangbecken

Es Trenc Beach

           MALLORCAS RUHIGE SEITE

 

     PARTY BIS ZUM UMFALLEN?

 

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich über Ostern von Freunden eingeladen wurde und bis dahin nicht einmal im Traum an eine Reise nach Mallorca gedacht hätte. Die ganzen Geschichten über Saufpartys und Geschlechtsverkehr am Strand waren mir so bieder dass ich mich immer geweigert habe dieser Insel Beachtung zu schenken.
Das Hotel hatten wir zwar im belebten Palma, haben uns jedoch ein Auto ausgeliehen und sind damit jeden Tag herumgefahren.

Die wilden Partys spielen sich hauptsächlich in El Arenal am Ballermann ab. Ausserhalb merkt man davon nichts mehr.

 

Zu meiner Überraschung ist Mallorcas Natur atemberaubend und den Urlaub nur in Palma zu verbringen wäre eine Schande!
Wenn Du also am Flughafen ankommst, würde ich dir raten rund 200 Euro in einen Mietwagen zu investieren.
Du kannst damit viel schönere und unberührtere Strände besuchen und bereits auf dem Weg dorthin entdeckst Du so viel, dass Du stundenlange Fahrten nicht einmal wahrnimmst. Mit dem Auto fährt man an niedlichen Dörfchen vorbei und sieht je nachdem auch wilde Schafe oder Kühe.

 

     

     VERKEHR AUF MALLORCA

 

Die Umstellung vom Schweizer Verkehr zum Spanischen war etwas extrem für uns.
Normalerweise sind die Spanier ja sehr entspannt und lassen sich nicht aus der Ruhe bringen.
Auf der Strasse könnte man jedoch meinen sie hätten alle eine Bank überfallen.
Da fährst Du gemütlich (aber so schnell wie erlaubt) auf der Autostrasse entlang, fängt der Gute hinter dir an zu drücken.

Anders als bei uns hat es wenigstens fast keine Blitzer. Allerdings sieht man immer wieder Unfälle und hört auch dementsprechend oft die Sirenen.

Auch wir gerieten eines Abends als Fussgänger in einen Unfall und hätten fast unser Leben verloren.
Der Motorradfahrer, welcher mit 70 in die 30er Zone rein donnerte, wurde von einem Auto das beim Abbiegen nicht blinkte erfasst und knallte an uns vorbei gegen eine Strassenlampe. Bis heute wissen wir nicht ob der junge Mann seine schweren Verletzungen überlebt hat.

Diese Geschichte sollte dich aber nicht davon abschrecken ein Fahrzeug zu mieten, denn diese sind jeweils vollkasko-versichert und wenn Du nicht übertreibst hast Du dein Schicksal ja noch ein wenig selbst in der Hand.

 

 


 

                HOTELS


Ehrlich gesagt finde ich es etwas verschwenderisch für Mallorca einen Preis zu bezahlen als würde man in die Karibik fliegen.
Für ein gutes Hotel in Mallorca muss man aber etwas tiefer in die Taschen greifen, denn es ist bekannt, dass viele der günstigeren Hotels nicht genug auf die Hygiene der Zimmer achten.

Aus diesem Grund kann ich eher Ferienwohnungen oder airbnb empfehlen.
Auf diese Weise kann man auch eher ein bischen Kontakt zu den Einheimischen pflegen als wenn man in einen Hotelbunker absteigt und dort wieder nur auf Deutsche oder Schweizer trifft.

 

 

 

 

 

     DIE SCHÖNSTEN STRÄNDE
 

An den wenigen Tagen an denen ich auf Mallorca war, habe ich 2 wunderschöne Strände besucht. Der eine nennt sich „Es Trenc“.
Bei diesem Strand hat man zusätzlich zum Baden die Möglichkeit Salzberge und Auffangbecken der "Flor de Sal" zu bestaunen.
Das Wasser in den Becken schimmert leicht violett und pink. Solltest Du so etwas noch nie gesehen haben, kann ich es dir nur empfehlen.

 

Anders als an vielen Stränden Mallorcas hat es links und rechts keine Felsen. Die Kulisse ähnelt mit seinen Grasbüschen im Hintergrund etwas der Nordsee. Nur das Wasser ist klarer. :-)

 

Auch sehr interessant ist „Sa Calobra“. Auf dem Weg dorthin kannst Du wunderschöne, fast orangene Felswände und interessante Dörfchen entdecken.
Sa Calobra (finde ich persönlich) ist nicht unbedingt zum Baden geeignet.
An gewissen Tagen hat es extrem viele Quallen und der Zugang zum Wasser ist für die Füsse unangenehm steinig.

Trotzdem ist die Kulisse mit dem kleinen Restaurant am Felsen wunderschön. Nichts was ich bisher gesehen habe, gleicht diesem Ort.

      

 

     BESTE REISEZEIT

Im Sommer soll es auf Mallorca anscheinend unerträglich heiss und feucht sein. Darüber kann ich nicht urteilen.

Als ich im März da war, war es extrem windig und wechselte zwischen extrem kühl bis sehr warm.
Zum Baden war es mir jetzt zu kalt, ich denke aber dass die Männer da etwas robuster als die Frauen sind.

 

Würde ich mich erneut dazu entscheiden nach Mallorca zu fliegen, so würde ich wahrscheinlich September oder Oktober dafür auswählen.